Waschbärbauch

  • Papas Pfannkuchen
  • Der Nachtisch 2009
  • Johannisbeeren in Dickmilch
  • Schwarze Sau
  • Mexikaner
  • Dein Rezeptvorschlag
Zutaten
(hier für zwei Kinder, einen Erwachsenen und einen für Mama wenn sie von der Arbeit kommt)
500 g Mehl
40 g Zucker
ca. 1 g Salz
3 Packungen Vanillezucker
3 Eier und
ca. 400 ml Milch
Zubereitung Bis auf die Eier und die Milch alle Zutaten in einer Schüssel verrühren.
Die Eier dazugeben und einen Teil der Milch.
Rühren, Mixer auf Stufe 3.
Während des Rührens die restliche Milch hinzugeben, bis die Konsistenz einem Pfannkuchenteig entspricht oder die angegebene Menge verbraucht ist.

Die Pfanne mit einem Schuss gutem Speiseöl einfetten und bei mittlere Hitze vorheizen.

Eine große Kelle voller Teig in die Pfanne geben und backen bis der Teig leicht braun wird.
Pfannkuchen wenden und auch die zweite Seite ausbacken.
Fertig!
Wichtig: Vor jedem Pfannkuchen ein wenig Öl in die Pfanne geben.
Der Kick Äpfel und Bananen schälen und in dünne Scheiben schneiden.
Nachdem der Teig in der Pfanne ist, die Obstscheiben in den noch flüssigen Teig drücken und so einbacken.
Oder Blaubeeren, frisch oder aus dem Glas, in den Teig einrühren.

Serviervorschlag:
Meine Kinder bestreichen sich die Pfannkuchen mit Nutella und oder Himbeermarmelade.
Sonderformen Hui-Kuchen
So nennen meine Kinder den Pfannkuchen, wenn ich Ihn durch Hochwerfen wende.

Oh-Kuchen
Nennen Sie ihn, wenn er nach dem Hochwerfen nicht wieder in der Pfanne landet.

Ahhhh-Kuchen
Wenn ich zu viel Öl in der Pfanne hatte und mir dieses auf die Hand spritzt.
Zutaten
TK-Erdbeeren
TK-Himbeeren
Kleine Baisers
Vanillejoghurt
Magerquark
Cremefine
Brauner Rohrzucker

Die Mengen ergeben sich aus der Anzahl der Personen und dem Appetit.
Zubereitung Die TK-Früchte etwa eine Stunde vor dem Verzehr in eine Schüssel geben.
Eine Schicht aus zerkleinerten Baisers auf die Früchte streuen. (Da sollte man nichtmehr durchgucken können)
Die Cremefine (die ganz Harten nehmen Schlagsahne) schlagen.
Wenn die richtige (festere) Konsistenz erreicht ist, den Magerquark und ein wenig Vanillejoghurt in die Masse einrühren.
Die Creme über der Baiserschicht gießen, glatt streichen und mit braunem Zucker bestreuen.
Verstecken und nach ca. einer Stunde servieren.
Risiken und Nebenwirkungen Keine ;-)
Zutaten
Für 4 Personen werden benötigt:
500g reife Johannisbeeren
500g Dickmilch
60-80g Zucker
3 Blatt weiße Gelatine
1/8Liter süße Sahne
25g kernige Haferflocken (oder
25g gehobelte Mandeln
5g Butter oder Margarine (1Tl)
10g Honig (1Tl)
Zubereitung Johannisbeeren waschen, mit einer Gabel von der Rispe streifen, in eine Glasschale fülle.
Das Fett in eine Pfanne geben, die Haferflocken und Mandelplättchen darin leicht bräunen, den Honig in die Pfanne geben. Diese Krokantmasse erkalten lassen und über die Beeren streuen.
Gelatine in kaltem Wasser etwa 10 min quellen lassen, dann tropfnaß in eine Schüssel geben und im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen lassen. Die Dickmilch mit Zucker abschmecken und die Sahne schlagen.
Gelatine und Dickmilch verrühren, kurz in den Kühlschrank stellen, damit die Masse leicht geliert.
Zum Schluß die geschlagene Sahne unterheben und die Masse über die Johannisbeeren und den Krokant geben. Vor dem Servieren mit etwas restlichem Krokant und einigen Johannisbeeren garnieren.
Nährwert Eine Portion enthält:
6g Eiweiß
12g Fett
29g Kohlenhydrate
4g Ballaststoffe
1114 Kilojoule / 262 Kilokalorien
Küchentips Anstelle der Johannisbeeren kann auch eine Beerenmischung (tiefgefroren) genommen werden. Wer sich die Mühe sparen möchte das Krokant selbst zu machen, nimmt einfach mit Honig gesüßte Haferfloken aus der Bio-Abteilung im Supermarkt. Dem Genuß tut das keinen Abbruch.
Zutaten
Man nehme eine Flasche Wodka (0,7 l)
und 70 Bonbons "Türkischer Pfeffer"
Zubereitung Die Bonbons im Wodka auflösen - fertig.
Erfahrungsgemäß lösen sich die Bonbons bei gelegentlichem umrühren/schütteln innerhalb von ca. 6 Stunden auf.
Es ist zu beachten, dass die Bonbons zusammen mit dem Wodka ein Volumen von ca. 0,9 l ergeben. Günstig ist, wenn man den Lösungsvorgang in einem größeren, verschließbaren Behältnis vornimmt und das fertige Produkt zurück in eine Flasche abfüllt.
Risiken und Nebenwirkungen Zu Nebenwirkungen fragen Sie den Arzt Ihres Apothekers.
Zutaten
3x Tomatensaft (entweder 0,7 oder 1,0Pck)
1 Fl. Wodka oder Doppelkorn (je nach Geschmack)
Pfeffer, Salz und Tabasco (rot)
Sonstiges Hinweis: Die Auswahl der Menge Tomatensaft und die Art des Schnapses hängt ganz vom Geschmack ab - mein Tipp: weniger Tomatensaft nehmen und als Schnapsart Wodka wählen.
Zubereitung Alles zusammenkippen und mit Pfeffer, Salz und nicht zu wenig Tabasco würzen - je mehr Tabasco, je verzerrter die Gesichter!
Guten Appetit & Durst
Gesendet von Spukki